Die neue Saison

20141104_220140

Für die neue Meisterschaftssaison 2016/17 sind in den Tischtennisligen die ersten wichtigen Pflöcke gesetzt. Die Teams in den einzelnen Spielklassen hat der westdeutsche Tischtennisverband veröffentlicht. Die vier Herrenmannschaften der Warendorfer Sportunion gehen in der Landesliga 2 (erste Garnitur), Bezirksklasse 3 (zweite und dritte) und Kreisliga (vierte) auf Punktejagd. Auf Grund des freiwilligen Abstiegs der bisherigen Verbandsliga-Sechs in die Landesliga und des Aufstiegs der dritten und vierten Mannschaft in die nächsthöheren Klassen ergeben sich Gegner, die für die Emsstädter vielfach unbeschriebene Blätter sind. Das gilt vor allem für das erste WSU-Sextett. Es hat folgende elf Konkurrenten: TTC turflon Werl, Post SV Gütersloh, TuS Bad Sassendorf. TTSG Rietberg-Neuenkirchen, SV Spexard, Hammer Sportclub, TTC GW Bad Hamm II, TTF Bönen II, TuRa Elsen II, DJK SSG Paderborn II und SV Neubeckum. Auf die Partie gegen die Neubeckumer freuen sich die Emsstädter besonders, denn dabei geht es dann auch um die TT-Vorherrschaft im Kreis Warendorf.
In der Bezirksklasse bekommen es die beiden heimischen Mannschaften WSU II und III mit folgenden Gegnern zu tun: TuS Hiltrup II, TTC Werne 98 II, TTV Preußen 47 Lünen II, TTC SG Selm, TTV Waltrop 99 III, SV Herbern, SV Arminia Appelhülsen, TTC Bergkamen-Rünthe II, TTG Beelen und SC DJK Everswinkel. In dieser Klasse sind besonders interessante Begegnungen zu erwarten, denn mit Beelen, Everswinkel und den beiden WSU-Teams stehen sich fast gleichstarke Mannschaften gegenüber. Dieses Klassement verspricht von Anfang an Spannung pur. Das gilt auch für die Kreisliga,
in der Aufsteiger Warendorf IV auf DJK Borussia Münster III, SC Westfalia Kinderhaus III, 1. TTC Münster V und VI, DJK SC Nienberge, SV Neubeckum II, TG Münster II und III, TuS Hiltrup III, 1. FC Gievenbeck II und SG Sendenhorst trifft.
Der Start in die kommende Punkterunde erfolgt am ersten September-Wochenende. Alle Warendorfer haben Heimrecht. Das ist ein Novum, denn bisher mussten die Emsstädter zum Auftakt fast ausnahmslos auswärts antreten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.